Klang- & Entspannungspädagogik

Mit Hilfe der Klanginstrumente wird Kindern ein Raum der Entspannung und Entfaltung zur Verfügung gestellt, der sie in ihrer Persönlichkeitsbildung positiv beeinflusst.

– bekannt aus

Entspannung zur Entfaltung

Entspannung und Oasen der Ruhe in den Alltag einzubauen, wird in unserer hektischen, schnelllebigen Zeit auch für Kinder immer wichtiger. Kinder lernen mit all ihren Sinnen.

Sie horchen, singen, tasten, be-greifen und er-fassen die Welt. Dazu brauchen sie verschiedene Anregungen und vielfältige Möglichkeiten.

Mit Hilfe der Klanginstrumente, wie sie in der Klang- und Entspannungspädagogik eingesetzt werden, wird Kindern ein Raum zur Verfügung gestellt, der sie in ihrer Persönlichkeitsbildung positiv beeinflusst. Die Kinder holen sich im Klangraum Erfahrungen, die sie für ihre körperliche, seelische und geistige Entwicklung brauchen. Außerdem erleben sie Oasen der Stille und vielfältige Entspannungsmöglichkeiten, die gerade Kinder in dieser schnelllebigen, sinnesarmen Zeit besonders dringend benötigen.

Gearbeitet wird mit sogenannten Naturtoninstrumenten. Auf die Klangschale, die Meerestrommel oder die Klangkugel sprechen Kinder spontan an. Der Klang dieser einfach zu spielenden Klanginstrumente verhilft zur Entspannung, Kreativität, Vertrauen und Gelassenheit.

Kinder Klangschale
Hand in Wasser Klangschale
Kuschelplatz

Klanginstrumente in der Klang- und Entspannungspädagogik

In der Klang- und Entspannungspädagogik werden aber auch unabhängig vom Einsatz der Klanginstrumente

  • Spiele zur Körperwahrnehmung,
  • Atemübungen,
  • Entspannungstechniken,
  • Achtsamkeitsübungen und
  • Fantasiereisen

auf kreative, spielerische Weise angeboten. Denn wir bekommen immer weniger Gelegenheiten unseren Körper bewusst zu spüren. Die Welt wird  schneller, lauter und sinnesärmer. Es bleibt wenig Zeit innere Räume zu entdecken. Somit verlieren viele Kinder, aber auch Erwachsene den Kontakt zu sich selbst und in der Folge auch zu anderen Menschen.  Mit sich selbst in Kontakt zu sein führt zu mehr Lebensfreude und zur Fähigkeit seine eigenen Bedürfnisse und die der Mitmenschen besser wahrzunehmen.  Damit ein friedliches Miteinander gelingen kann.

Ziele

  • Oasen der Ruhe erfahren
  • Entspannung auf allen Ebenen erleben
  • Konzentration und Ausdauer fördern
  • Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl stärken
  • den eigenen Körper und seine Bedürfnisse besser kennen lernen
  • die eigenen Grenzen und die Grenzen anderer spüren und respektieren
  • Potentiale entdecken und stärken
Meerestrommel
Klangzelt
Wald Xylophon

Zu den Terminen und Anmeldungen der Klang- und Entspannungspädagogik!

Klangpädagoogik Team

Kostenloses Infomaterial anfordern

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Wir lieben den Datenschutz und behandeln deine Daten außerordentlich vertraulich. Dein neuewege-Team

Bewegte Einblicke in die integrative Klangpädagogik

Integrative Klangpädagogik nach Tanja Draxler

Die Integrative Klangpädagogik wurde von Tanja Draxler-Zenz in den letzten 15 Jahren entwickelt. Sie zählt zu den etabliertesten Ausbildungen im Bereich der Klang- und Entspannungspädagogik. Sie ist mittlerweile bis über die Grenzen Europas hinaus bekannt.

In der Integrativen Klangpädagogik wird mit Naturtoninstrumenten gearbeitet wie der Klangschale, dem Gong, dem Monochord, der Meerestrommel, dem Regenstab und verschiedenen Trommeln. Diese Klanginstrumente sind den Klängen der Natur sehr ähnlich und haben nichts mit unserem westlichen Tonleitersystem zu tun. Dies ist von großem Vorteil bei Improvisationen oder verschiedenen Spielen zum Thema Entspannung und Körperwahrnehmung.

Es geht hier weniger um ein Vermitteln von Instrumentenkunde, sondern die Klanginstrumente werden vielmehr als Helfer zum Entdecken eigener Körperwahrnehmungen und innerer Räume eingesetzt.

Obertonreiche Klanginstrumente, wie sie speziell in der Integrativen Klangpädagogik verwendet werden, eignen sich besonders gut dazu, innere Räume zu entdecken. Sie helfen Kindern dabei sich zu entspannen, zur Ruhe zu kommen und sich selbst besser kennen zu lernen.

Trommel
Sony Dsc
Gong

Warum Integrativ?

Einerseits weil Methoden aus dem Mentaltraining, der systemischen Beratung, der Atemtherapie, verschiedenen Entspannungstechniken und der Musiktherapie unter Berücksichtigung der neuesten Erkenntnisse der Gehirnforschung und  Anwendungen verschiedener Naturtoninstrumente kombiniert werden.

Außerdem gehen wir in der Integrativen Klangpädagogik  von einem integrativen Menschenbild aus. Wir sehen den Menschen als eine Einheit von Körper, Geist und Seele. Im pädagogischen Kontext bedeutet dies, das alle Bereiche im Menschen gleichermaßen angesprochen und vielfältige Verbindungen zwischen körperlichen, seelischen und geistigen Prozessen hergestellt werden. Petzold versteht unter dem Begriff „Integrativ“ eine innere Haltung einer tiefen Form der Menschlichkeit.

Der Fokus wird auf eine vernetzende Vielfalt gelegt und eine Verbindung zwischen den Menschen geschaffen. Es wird somit eine Gleichberechtigung sowie Gleichwürdigkeit untereinander geschaffen.

Allgemeine Informationen zur Ausbildung Integrative Klangpädagogik

Insgesamt besteht die Ausbildung aus 3 Modulen. Die Module können entweder als Gesamtausbildung zu einem ermäßigten Preis gebucht werden. Es sind aber alle Module auch einzeln buchbar + individuell zusammenstellbar.

Die einzelnen Seminarinhalte sind für den Einsatz bei und mit Kindern und Junggebliebenen konzipiert. Es werden kreative Zugänge zur Klangarbeit vermittelt.

Zu den Terminen und Anmeldungen der Klang- und Entspannungspädagogik!

Menü